Ein virtueller Rundgang durch die Krippenlandschaften des Bistums Regensburg

Krippenführung

Die Krippenkunst in der Diözese Regensburg besitzt eine lange Tradition, die lebendig ist. Diese Fülle an unterschiedlichen Krippenaufbauten wird in den zahlreichen Variationen in der Sammlung des Bischöflichen Ordinariates gezeigt. So gibt es nicht nur klassische, geschnitzte Krippen, die bemalt oder mit Stoff bezogen sind. Auch aus Porzellan und Papier, Plastik, Glas und Stein werden sie gefertigt.

Ebenso vielfältig wie das verwendete Material sind die Figurenensembles in ihrer Größe und in ihrem Erscheinungsbild, von klassisch über modern zu abstrakt. Jüngst hat auch Playmobil diese Thematik für sich entdeckt, und so findet das Spielzeug in zwei Variationen der Weihnachtsdarstellung seinen Platz in dieser Sammlung.

Doch muss es immer eine klassische Weihnachtsansicht der „Geburt Christi bzw. Anbetung durch die Hirten sein“?

Um einen kleinen Eindruck von der umfangreichen und interessanten Krippensammlung des Bischöflichen Ordinariates zu erhalten, sind im Folgenden ein virtueller Rundgang mit spannenden Details und eine Auswahl an Bildern zu bestaunen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Krippen und begleiten Sie von Zuhause aus eine Führung mit Bischof Rudolf Voderholzer.

Rundgang

Die Führung beginnt

Im neuen Anbau des Bischöflichen Ordinariats in Regensburg beginnt die Führung mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer. Der Bischof ist ein großer Krippenfreund und hat eine beträchtliche Sammlung eigener Krippen in verschiedensten Größen und Stilen.

Die private Weihnachtskrippe von Bischof Rudolf

Anlässlich seiner Ernennung zum Bischof hat Dr. Rudolf Voderholzer von den Klysserather Krippenfreunden und von Freunden und Verwandten ersten Figuren zu dieser Weihnachtskrippe geschenkt bekommen. Alle Stationen der Geschichte Jesu sind gleichzeitig zu sehen.

Taufe Jesu

Zahlreiche Szenen aus dem Leben Jesu sind in der Weihnachtskrippe dargestellt. So auch die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer. Im Hintergrund begegnen sich Maria und Elisabeth, die Mutter Johannes' des Täufers auf der Brücke.

Führich-Gruppe

Es handelt sich um ein vom Maler Joseph Führich eingeführtes Figurenensemble. Darunter sind eine Frau mit einem Krug Wasser auf dem Kopf, ein Dudelsackspieler, ein Hirte, der ein Lamm bringt, und ein Knabe mit Flöte. Ein Hund begleitet sie.

Passionskrippe von Bischof Rudolf Voderholzer

Die Krippe, die hier zu sehen ist, ist die erste Krippe, die der Bischof in Auftrag gegeben hat. Sie wurde von der Firma „Krippenmeister“ aus Wiesau konzipiert und gefertigt. Viele Szenen aus dem Leben Jesu und der Passion sind hier zu sehen. Man muss nur genau hinschauen!

Szenen aus dem Leben Jesu: Die Beschneidung

Auf einem Balkon ist die Beschneidung Jesu kurz nach seiner Geburt zu betrachten. Josef beugt sich interessiert nach vorne, während Maria neben dem Priester kniet.

Christus in den Gassen

Selbst in den kleinen Gassen der Passionskrippe finden sich zentrale Darstellungen: so auch Jesus mit einem Lamm auf dem Arm und einem Hirtenstab in der Hand als der gute Hirte.

Ungewöhnliche Kombination

Nicht immer muss die Geburtsszene Jesu in einer klassischen Weihnachtskrippe dargestellt werden – hier ist die „Geburt Christi“ zugleich ein Weihwasserbecken.

Mit Südseeflair: die Miniaturkrippe

Diese außergewöhnliche Krippendarstellung befindet sich zum Großteil in einer ausgehöhlten Kokosnuss. Der „Meister der Miniaturkrippen“ schaffte es sogar bis ins Guinnessbuch der Rekorde mit einer Krippe in einem ausgehöhlten Kirschkern.

Ein Wal in den Händen des Bischofs

Auch alttestamentliche Darstellungen finden ihren Platz in den Räumen des Bischöflichen Ordinariats. Hier handelt es sich um Jona, der drei Tage im Bauch eines Wals gefangen war.

Nochmal Wal: Jona im Bauch

Diese Figur wurde im Auftrag des Bischofs nach einem Vorbild aus Aldersbach gefertigt und stellt eine detaillierte Reproduktion der großen Skulptur dar.

Allerlei Schätze

Hier eine Zusammenstellung unterschiedlicher, nicht zusammenhängender Figuren und Tiere: Ein zu einer Krippe kombiniertes Sammelsurium.

Pulsierendes Leben

Die sogenannte Marktredwitzer Krippe gehört zu den sehenswertesten Aufbauten der Sammlung. Als das evangelische Marktredwitz durch die aufkommende Porzellanindustrie unter Druck geriet, fingen es an, bunte Krippenfiguren aus Ton zu erstellen.

Der Stammtisch darf nicht fehlen

Die Marktredwitzer Krippe zeigt auch viele Alltagsszenen – da darf eine lustige Gesellschaft nicht fehlen. Bischof Voderholzer formuliert es so: „Die Menschwerdung Gottes inmitten des pulsierenden Lebens.“

Bis zur Decke reichen die Figuren

Viele kleine Einzelfiguren und Gruppen befinden sich aufgereiht in den Regalen, die vom Boden bis zur Decke reichen – und jede hat eine eigene Geschichte.

Krippe aus Pinienkern

Der Bischof sammelt Krippen aus aller Welt: So kam dieses Exemplar aus Mexiko, geschnitzt aus einem Pinienkern, in die Bischöfliche Krippensammlung.

Der Bischof erklärt

Die Räume des Ordinariats sind mit Krippenfiguren und -aufbauten dekoriert. Bischof Rudolf Voderholzer weiß zu allen Objekten etwas Spannendes zu erzählen.

Was macht Heino hier?

In den 70er-Jahren kam eine Weihnachtsschallplatte des Volksmusikers Heino auf den Markt. Das Besondere dieser Ausgabe ist die darin verborgene „Pop up-Weihnachtskrippe“ aus Papier. Und falls sie mal kaputt geht, hat Bischof Voderholzer eine in Reserve.

300 Jahre – so alt sind diese Figuren

Bei den kleinen, empfindlichen Objekten hinter Glas handelt es sich um eine Sammlung von knapp 400 Figuren aus dem 18. Jahrhundert. Propst August Alois, ein Schnitzer aus Österreich, fertigte die Miniaturen an.

Palmsonntagsszene ganz filigran

Hier ist Christus auf einem Esel, umgeben von Figuren mit Palmzweigen. Einer der Männer breitet gerade ein Tuch vor Christus auf dem Boden aus. Kaum zu glauben: aber der vermeintliche gelb-rote Stoff ist auch geschnitzt aus millimeterdünnem Holz!

Handwerkskunst in Krippenform

Krippe aus Stoff: In 148 Stunden Handarbeit wurde diese Darstellung der Geburt Christi im Stall geklöppelt. Durch ihre Beleuchtung kommt die Krippe im dämmrigen Licht besonders gut zur Geltung.

Das Christuskind auf der Schaukel

Auf einer Pilgerfahrt in Mexiko erwarb Bischof Rudolf Voderholzer diese kleine Gruppe mit Maria, Joseph und dem Christuskind auf einer Schaukel. „Warum soll er nicht auch gespielt haben?“, fragt der Bischof.

Wo ist der Ochse?

Statt eines Ochsen ist dem Esel bei dieser mexikanischen Weihnachtsdarstellung ein gestreiftes Lama zugesellt worden. Josef setzt gerade an, dem Lama den Kopf zu streicheln.

Noch mehr Schätze

Auch in den Büroräumen des Bischofs finden sich kleine Kunstwerke, von denen er mit großer Begeisterung erzählt.

Perlmutt – Mutter der Perle

Diese aus Bethlehem stammende Darstellung der Geburt Christi ist sowohl künstlerisch, als auch theologisch etwas ganz Besonderes! Als Perlmutt-Krippe verweist sie auf Christus als die „wahre Perle“ (vgl. Mt 13,44-46) und Maria als „Mutter der Perle“

Polnische Krippe, genannt „Schopka“

Bei diesem bunten Aufbau handelt es sich um eine „Schopka“, eine Krippe in Krakauer Tradition. Seit 1900 werden „Schopki“ gefertigt und zwar aus Stanniol – ursprünglich ein Verpackungsmaterial. Dieses Exemplar wurde nach dem Vorbild der Krakauer Marienkirche gebaut.

Steinerner Zeitzeuge Jesu

Auch aktuelle Künstler beschäftigen sich mit der Krippenkunst: Andreas Prucker aus Regensburg gestaltete aus Kelheimer Auerkalk dieses Ensemble. Der heimische Naturstein existierte schon zu Lebzeiten Jesu und kann daher als „steinerner Zeitzeuge“ betrachtet werden.

In Stein gehauen: berührende Gesten

Die sitzende Maria, flankiert von Ochse und Esel, legt ihre linke Hand beschützend auf den Körper des Christuskindes. Josef beobachtet die Szene und ist im Begriff, den Stoff in seinen Händen schützend und wärmend über das Kind zu breiten.

Passionsbergkrippe

Die letzte Station auf der Führung mit Bischof Voderholzer ist eine Passionsbergkrippe nach Tirschenreuther Vorbild. Angefangen mit der Szene des „Letzten Abendmahls“ führen die einzelnen Stationen der Passion über Treppen und Wege bis hin zur Auferstehung.

Christus am Ölberg

Während Christus kniend mit aufgerichtetem Oberkörper zu seinem Vater betet, dass „der Kelch des Leidens“ an ihm vorüber gehen möge, hält der Engel ihm bereits das symbolische Zeichen entgegen.

Jesus wird seiner Kleider beraubt

In dramatischer Lichtgestaltung zerren zwei Männer am Gewand Christi. Insbesondere der leidende Gesichtsausdruck und das Ausgeliefert-sein in der Haltung Jesu sind sehr sprechend.

Krippenerbe

Schnitzkunst, Familientradition und Kindheitserinnerungen:

Hier erfahren Sie spannende Details zu den meist über Generationen vererbten, alten Familienkrippen und der ganz persönlichen Beziehung zur Krippenkunst. Hauptsächlich sind Krippentraditionen im Bistum Regensburg angesprochen, sie gehen aber auch darüber hinaus.

Krippenvideo
Krippenvideo 2

Krippenquiz

Testen Sie Ihr Krippenwissen in vielerlei Hinsicht:
Formen, Bezeichnungen, Theologie und noch vieles mehr.
Wüssten Sie's?

Events Jahreskrippen

News

Kommende Veranstaltungen

23.11. - 15.12.2019

100 Jahre Krippenfreunde Altötting – Jubiläumskrippenausstellung

www.krippenfreunde-aoe.de
28.11. - 01.12.2019 und 05.12. - 08.12.2019

Ausstellung Ergebnisse von Krippenbaukursen und Hauskrippen

Anmeldung: Krippen- und Kapellenverein Abensberg St. Ägidius e.V.
30.11. - 06.01.2020

Große Krippenausstellung: 30 Jahre Mitterteicher Krippenschnitzer

www.krippenschnitzer.cabanova.com
30.11. - 12.01.2020

„Stille Nacht in der Matern“, 100 Jahre Bamberger Krippenfreunde

www.krippenfreunde-bamberg.de
01.12. - 02.02.2020

Heimatlich oder orientalisch – Krippen berühren Herzen, 100 Jahre Krippenfreunde Augsburg und Umgebung e.V.

https://krippenverein-augsburg.jimdo.com
08.12. - 06.01.2020

Floßkrippe in der Wörnitz

www.donauwoerth-im-spaetjahr.de
12. - 15.12.2019

„Vom Himmel hoch, da komm ich her.“ Die Engel in der Weihnachtskrippe

www.krippenverein-donauwoerth.de
15. - 19.01.2020

21. Weltkrippenkongress

https://de.euregiokrippen.eu/programm/

Krippenvereine

Abensberger Krippenverein

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Martin Neumeyer
Richtstättstraße 5, 93326 Abensberg
09443 / 1281

Amberger Krippenverein

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Reinhard Heldmann
Bernricht 2 1/2, 92224 Amberg
09621 / 62814

Krippenfreunde des Oberen Bayrischen Wald

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Johann Dendorfer
Lerchenstraße 18, 93437 Furth im Wald
09937 / 9481

Krippenverein Regenburg e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Franz Glas jun. (Vorstand)
Alte Waldmünchner Str. 20a, 93059 Regensburg
0941/4612590

Krippenverein Regental e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Eberhard Hofmann
Josef-Haydn-Str. 24, 93128 Regenstauf
09402 / 782367

Krippenfreunde Straubing

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Guido Scharrer (Vorstand)
Gammelsdorfer Str. 5, 94135 Straubing
09421/81445

Krippenverein Tirschenreuth

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Hans Lindner
Egerstr. 30, 95643 Tirschenreuth
09631 / 1004

Verein der Krippenfreunde Altötting e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Angelika Tupy
Siebenbürgenstraße 5a, 84503 Altötting
08671 / 9189008

Krippenfreunde Augsburg und Umgebung e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Werner Kramer
Am Fichtenring 13, 86850 Fischach
08236 / 5224

Aschaffenburger Krippenfreunde

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Stiftspfarrer Manfred Heim
Stiftsgasse 5, 63739 Aschaffenburg
06021 / 22420

Krippenverein Bad Aibling e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Jürgen Herold
Harthauser Straße 64, 83043 Bad Aibling
08061 / 7651

Krippenverein Bad Tölz

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Wolfgang Friedl
Oberer Schuß 13, 83646 Bad Tölz
08041 / 9371

Verein Bamberger Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Marcus Geßner
Siechenstr. 75 (Adresse der Krippenbauschule), 96052 Bamberg
0951 / 980310

Burgauer Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Roland Hörwig
Brucknerstr. 6, 89331 Burgau
08222 / 3321

Krippenverein Donauwörth e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Pater Anton Karg MSC
Weidenweg 12, 86609 Donauwörth
0906 / 4851

Freisinger Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Walter Schwind
Am Schleiferbach 9, 85354 Freising
0906 / 4851

Krippenverein Freystadt e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Erhard Benz
Obernricht 15, 92342 Freystadt
0151 / 28894604

Krippenverein Füssen e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Franz Nagel
Mariahilfer Str. 4, 87629 Füssen
08362 / 2145

Günzburger Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Maximilian Wolf
Brühlstr. 22, 89312 Günzburg / Riedhausen
08221 / 9168359

Krippenfreunde Herzogenaurach e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Hans Schmitt
Fasanenweg 19, 91074 Herzogenaurach
08221 / 9168359

Krippenfreude Hilpoltstein. e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Dr. Siegfried Ernst
Lohbachstr. 14, 91161 Hilpoltstein
09174/6714

Krippenverein Ichenhausen e.V

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Michael Metz
Raingasse 4, 89284 Beuren (Markt Pfaffenhofen)
0170 8333503

Krippenverein Illerberg und Umgebung e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Roland Binder
Oberer Kellerbergweg 14, 89269 Vöhringen/Illerberg
07306 / 6797

Verein für Krippen und religiöse Volkskunst Inn-Salzach.e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Heinz W. Göppelhuber
Rilkestr. 5, 83059 Kolbermoor
07306 / 6797

Krippenfreunde Jettingen- Scheppach e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Karl Ewald
Ludwig-Erhard-Str. 7, 89343 Jettingen-Scheppach
07306 / 6797

Krippenbauschule und Hobbyschnitzer Kempten e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Brigitte Schulz-John, Georg Stechele
Kleiner Kornhausplatz 1, 87439 Kempten
07306 / 6797

Heimatverein Krumbach - Abteilung Krippen

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Heidi Landsperger
Söldnerfeld 12, 86381 Krumbach
08282 / 61991

Krippenverein Landsberg e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Johann Hermann
Am Krachenberg 9, 86899 Landsberg
08191 / 46534

Krippenverein Mertingen e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Rudolf Sailer
Nelkenweg 19, 86690 Mertingen
09078 / 1359

Krippenverein Mindelheim e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Georg Weiher
Gustav-Müller-Str. 26, 87719 Mindelheim
08261/7590168

Krippenverein Mittenwald e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Ludwig Knilling
Friedhofsweg 8, 82481 Mittenwald
08823 / 92950

Münchner Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Bastian Riediger
Dom-Pedro-Strasse 39, 80637 München
089 / 48997657

Krippenfreunde Nesselwang e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Elfriede Lotter
Thal 8, 87484 Nesselwang
08361 / 3635

Nürnberger Krippenfreunde e.V

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Klaus Gebhart
Tannenstr. 4, 90762 Fürth
08361 / 3635

Krippenverein Oberer Allgäu

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Elisabeth Schönthaler
Kemptener Str. 6, 87484 Nesselwang
08361 / 738

Krippenverein Oberstadion e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Monika Traub
Bühlstr.24, 89613 Oberstadion
07357 / 2127

Schnitz- und Krippenfreunde Olching e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Herbert Kneidl
Poststr. 10, 82140 Olching
07357 / 2127

Schnitzer- und Krippenfreunde Tapfheim e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Günther Maier
Schnitzerheim, Brachstädter Str. 5, 86660 Tapfheim
07357 / 2127

Krippenfreunde Tegernseer Tal

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Christoph Rouleaux
Geltinger Straße 14, 81379 München
089 / 72406941

Vierether Krippenfreunde

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Robert Nüßlein
Weiherer Straße 34, 96191 Viereth-Trunstadt

Krippenfreunde Vilseck und Umgebung e. V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Wolfgang Albersdörfer
Kirchgasse 9, 92249 Vilseck
09661 / 1369

Krippeverein Waal e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Thomas Novacek
Weiherweg 4A, 86875 Waal
08246 / 1098

Werdenfelser Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Thomas Novacek
Von-Mueller-Str. 20, 82467 Garmisch-Partenkirchen
08821 / 78462

Erster Bochumer Krippenverein e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Manfred Lipianski
Eiberger Str. 60, 44879 Bochum
0234 / 492280

Gemeinschaft der Krippenfreunde Region Eifel e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Oliver Reuter
Frankenstr. 29, 53925 Kall
06659 / 986445

Fuldaer Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Jochen Happel
Kinzigstraße 7, 36124 Eichenzell
06659 / 986445

Krippenfreunde Hausruck Geboldskirchen (Österreich)

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Karl Groiß
Feld 13, A-4682 Geboldskirchen
0043 - 664 / 8548192

Krippenverein Hünfeld

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Wolf-Dieter Preuß
Maximilian-Kolbe-Weg 6, 36093 Künzell
06659 / 986445

Krippenverein Inzigkofen

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Hans Keutmann
Ziegelweg 32, 72514 Inzigkofen
07571 / 2425

Klüsserather Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Pia Madert
Hauptstraße 83, 54345 Klüsserath
065 07 / 93 92 04

Hauskrippenbauer Monschauer Land e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Reinhold Schmitz
Hauptstrasse 11, 52156 Monschau-Höfen
02472 / 1650

Verein der Krippenfreunde Osnabrücker Land - Emsland e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Prof. Dr. Gerhard Lohmeier
Prenzlerweg 9, 49080 Osnabrück
0541 / 87358

Rurdorfer Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Wolfgang Goebele
Weststraße 39, 52441 Linnich
0241 / 9905175

Rurtaler Krippenfreunde e.V.

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Horst-Dieter Berg
An St. Nikolaus 13a, 52335 Düren
02421 / 67106

Krippenverein Ulm-Söflingen e.V

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
Theresia Reischl
Klosterhof 23/b, Alte Meinlohschule
07348 / 22141

Krippenbauer Wildenrath

Ansprechpartner
Kontakt
Telefon
Email
-
Heinsberger Str. 48, 41844 Wegberg-Wildenrath
02432 / 6845

FAQ

Woher kommt die Tradition der Krippen?

Die Krippe im heutigen Sinn geht zurück in die Barockzeit, in die Zeit der Gegenreformation. 1562 wird zum ersten Mal eine Weihnachtskrippe genannt. Es handelt sich um eine Krippe, die von Jesuiten in Prag aufgestellt wurde. Vor allem in Süddeutschland, Österreich und Tirol fand man zunächst nur in Kirchen Krippendarstellungen. Viele Adelige stellten in ihren Hauskapellen Krippen auf. Durch das Krippenverbot zur Zeit der Aufklärung, ca. in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts, verschwanden die Krippen aus den Kirchen, wurden aber als Volkskunst zu Hause aufgestellt.

Gibt es besondere Orte und Namen, die man in Sachen Krippen kennen sollte?

Für einen ersten Überblick sollte man zunächst die große Schmederer-Sammlung im Bayerischen Nationalmuseum genau anschauen. Beim Thema Krippe lohnt es sich darüber hinaus, folgende „Krippengegenden“ kennenzulernen: Bayern mit seinen vielen guten Krippenfigurenbauern bzw. –schnitzern (unter anderem in Oberammergau), Tirol, Südtirol, Neapel, Sizilien. Empfehlenswert sind auch die historischen Krippen von Franz Xaver Osterrieder, Johann Georg Schwanthaler, Alois und Benedikt Probst und Xaver Nissl.

Das Feld der Krippen erscheint mir sehr weit. Welche wichtigsten Arten von Krippen gibt es, welche sollte ich unbedingt kennen?

Krippentypen:

  • Offene Krippen
  • Kastenkrippen
  • Stilkrippen (wenn die Kulisse nur angedeutet ist)
  • Papierkrippen
  • Wandkrippen
  • Bilderkrippen / Reliefkrippen
  • Perspektivische Krippen

 

Stile:

  • Heimatlich
  • Orientalisch

 

Krippenthemen:

  • Biblische Szenen
    alttestamentlich
    neutestamentlich
  • Legendäre Szenen
    Heiligenszenen
    „Die ersten Schritte Jesu“ (beliebt in Italien)
    apokryphe Überlieferungen
    Szenen aus der Heimatschriftstellerei, z. B. bei Ludwig Thoma
Was ist eine Weihnachtskrippe, was eine Passionskrippe und was versteht man unter Jahreskrippe?

Die Weihnachtskrippe ist ein wichtiger Teil der Jahreskrippe, beginnend mit dem 1. Advent bis ungefähr hin zu Lichtmess. Die Weihnachtskrippe zählt in der Bevölkerung als „Die Krippe“! Die Passionskrippe ist ein Teil der Jahreskrippe und deckt den Zeitraum zwischen Aschermittwoch oder 1. Fastensonntag bis Karfreitag bzw. Ostern hin ab.
Die Jahreskrippe ist die Darstellung verschiedener Szenen aus dem Neuen und Alten Testament, zeitlich passend verteilt über das ganze Jahr.

Gibt es Normen oder Standards für Krippen?

Es gibt eigentlich keine Normen für Krippen; Krippen sind fast vollkommen der Kreativität des Krippenbauers überlassen. Allgemeine stilistische Regeln sind vielleicht:

  • Die Größe der Figuren muss zur Größe vom Bau bzw. von den Kulissen passen. Hier erfahren Sie mehr zur Bestimmung der richtigen Maße.
  • Der Stil sollte einheitlich sein. Heimatlich bekleidete Figuren passen nicht in eine orientalische Landschaft, bzw. umgekehrt!
Ich möchte Krippenbauer werden. Womit soll ich beginnen? Figuren? Kulissen?

Folgende Reihenfolge ist sinnvoll:

  • Größe bestimmen: Wieviel Platz steht für die Krippe zur Verfügung?
  • Geldbetrag festlegen
  • Figuren kaufen
  • Kulisse bauen
  • Weitere Tätigkeiten: Zubehör anfertigen bzw. kaufen und in der Krippe verteilen; Figuren (ankleiden und) aufstellen
Was ist das wichtigste Krippenzubehör, wenn ich eine Krippe für daheim oder für die Kirche in verschiedenen Aufstellungen bauen möchte?

Über das Zubehör sollte man sich erst Gedanken machen, wenn man Krippenfiguren besitzt und man die Krippendarstellung genau geplant hat. Das Zubehör ist abhängig von der Größe der Figuren, der Fläche der Krippe und der Art, in der die Szene dargestellt wird.

Unter Zubehör versteht man z. B. kleine Körbe, Eier, Brot, Schinken, Krüge, Becher, Kuchen, Bilder, Kerzenleuchter usw. Das Zubehör kann man je nach Geschicklichkeit zum Teil selbst herstellen oder im Krippenfachhandel (z. B. online) bzw. auf dem Christkindlmarkt erwerben. Bei Jahreskrippen kommt, unabhängig vom gewählten Stil der Krippe, beispielsweise folgendes Zubehör häufig zum Einsatz: Krüge, Körbe, Speisen, Stühle, Tische.

Welche finanziellen Investitionen stehen an, wenn ich in diesen Bereich (für den Privathaushalt oder für die Kirche) einsteigen möchte?

Der Preis einer Krippe ist im Wesentlichen durch den Preis der Figuren bestimmt. Materialien für den Bau der Szenerie sind in der Regel kostengünstig. Der jeweilige Preis der Figuren wiederum ist abhängig von Größe, Material, Herstellungsart und Hersteller.

Das Spektrum ist groß. Für eine künstlerisch wertvolle Krippe muss man pro geschnitzte Figur bis zu 300 - 600 € rechnen. Sehr kleine und/oder seriengefertigte Figuren sind dagegen schon ab einem Preis von unter 10 € zu erhalten.

Für eine Kirchenkrippe sollte man von größeren Figuren ausgehen, d. h. 15 cm bis 30 cm. Bei einer Hauskrippe kann man auch mit einer kleineren Größe arbeiten. Deshalb wird eine Kirchenkrippe in der Regel die teurere Investition darstellen.

Welche Baumaterialien eignen sich für den Gesamtaufbau?

Häufig verwendet:

  • Karton
    Die Kartonbauweise ist typisch für die Regensburger Region.
    Vorteile: leicht zu bearbeiten; wellt sich beim Anstreichen und wirkt dadurch natürlich
  • Holz
  • Styrodur
    Dämmmaterial, das in jedem Baumarkt erhältlich ist
    Einfache Behandlung: Man kann mühelos Stücke abbrechen, in das Material drücken oder etwas einkerben.
    Styropor ist auch möglich, aber etwas unpraktisch
Welche Baumaterialien kann ich für die spezifischere Gestaltung einsetzen?
  • Moos
    Am besten sammeln, wenn es draußen trocken ist
    Das Moos für die Weihnachtskrippe im September oder Oktober sammeln
    Moos auf Steinen eignet sich besser als Moos vom Boden, da es etwas flacher ist (dann stehen die Figuren besser, bzw. versinken kleinere Figuren nicht)
    Moos trocknen: Moos auf Karton legen, einen weiteren Karton drauflegen und beschweren
    Weitere Möglichkeit: Moos häckseln und dann ausstreuen
  • Holz
  • Holzabfälle
  • Ton
  • Modelliermasse (etwa FIMO)
  • Rinden
    Gut geeignet ist die Rinde der Föhre
    Hiermit lässt sich – bei passender Verleimung und Bemalung – etwa die Optik einer felsigen Gegend erzeugen.

...Jeder Krippenbauer kann hier selbst kreativ werden. Am besten einfach mal mit offenen Augen im Wald spazieren gehen!

Welche Farben eignen sich für die Bemalung von Figuren und Kulisse?
  • Dispersion
    Vorteil: trocknen nicht so schnell
  • Acryl
  • Naturfarben / Mineralfarben
    Wurden früher ausschließlich verwendet
    Mit Wasserleim anrühren
    Vorteil: glänzen nicht und wirken sehr natürlich
Was muss ich bei den Krippenfiguren beachten?

In Material, Art der Herstellung, Figurentyp, Bekleidung und Figurengröße der Krippenfiguren gibt es große Unterschiede, die sich zum Teil auch im Preis niederschlagen oder einen Unterschied im Arbeitsaufwand machen können. Deshalb ist es gut, sich zu Beginn einen Überblick zu verschaffen. Hier ein paar Fakten:

Materialien:

  • Holz (handgeschnitzt: sehr kostenaufwendig / gefräst: etwas preisgünstiger): Ahorn, Lindenholz, Zirbelholz
  • Steingutmasse / Ton (modelliert: kostenaufwendiger / gegossen: preisgünstiger)
  • Kunstharz
  • Polystone
  • Papiermaché (etwa: MAROLIN®, früher häufig verwendet)


Figurenarten:

  • Gliederfiguren:
    Bewegliche Figuren
    Die nicht von Bekleidung verdeckten Bereiche (Kopf, Arme, Beine) sind voll ausgestaltet, der Rest sind häufig schlichte Steckverbindungen oder mit Stoffresten oder Werg umwickelte Drahtgestelle. Bekleidung:
    (1) „Bekleidete“ Gliederfiguren: Kleidungsstücke, die an den Figuren genäht werden (Material: Naturstoffe), lassen sich dann, mit Wasser befeuchtet, leicht drapieren. Kleidungsstücke aus Kunstfaser stehen oft unnatürlich ab.
    (2) „Kaschierte“ Gliederfiguren: Nur die Teile sind genäht, die für die Optik wichtig sind. Ansonsten werden die Kleidungsstücke in Leimwasser getaucht und nach Wunsch um die Figur drapiert.
  • Unbewegliche Figuren:
    Gefasste (= bemalte) Figuren
    Ungefasste Figuren
  • Verschiedene Figurengrößen: Das Maß der Krippenfiguren bezieht sich üblicherweise auf die Höhe einer stehenden erwachsenen Figur.

Literatur zum Thema Krippenbau

Praktisches
  • Gurschler, Susanne / Hans, Knapp/ Hansjörg, Penz (2016):
    Weihnachtskrippen bauen. Mit ausführlicher Anleitung zum Hintergrundmalen. Schritt für Schritt zur orientalischen und heimatlichen Krippe, Innsbruck: Tyrolia
  • Reicheneder, Karlheinz (2012):
    Traditionelle Krippen. zum Selberbauen, Stuttgart: Frechverlag.
  • Reicheneder, Karl-Heinz (2009):
    Krippen zum Selberbauen. Von alpenländisch bis orientalisch, Stuttgart: Frechverlag.
  • Schrettl, Peter (2009):
    Aus der Krippenwerkstatt. So mach's i, Tirol: Krippenwerkstatt.
  • Reinalter, Günther (2008):
    Die schönsten Krippen bauen. Das umfassende Handbuch, Innsbruck: Löwenzahnverlag.
  • Schrettl, Peter (2003):
    Alpenländische Weihnachtskrippen selber bauen. Mit genauen Planzeichnungen, München: Knaur.
Weiteres
  • Rüth, Bernhard/ Ingeborg, Rüth (2015):
    Schwäbisch-alemannisches Krippenbuch. Weihnachtskrippen in Baden-Württemberg und Bayerisch-Schwaben, Lindenberg im Allgäu: Kunstverlag Fink.
  • Ebinger, Thomas (2010):
    Die Krippe von Betlehem. zum Aufstellen und Spielen, Frankfurt: Gabriel Verlag.
  • Romoli, Stephanie (2007)
    Maria Ben und die neapolitanische Krippe. Ein Adventskalender zum Vorlesen und Basteln einer Krippe, Lahr: Kaufmann.
  • Bogner, Gerhard/ Paul, Sessner (1981):
    Das große Krippen-Lexikon. Geschichte, Symbolik, Glaube, München: Süddeutscher Verlag.
  • Scharrer, Guido / Martlreiter, Martin / Hammer, Wolfgang (2017):
    Jahreskrippen. Zum 100jährigen Jubiläum Bayerischer Krippenfreunde, Straubing: Beck Verlag.
  • Karl, Franz (2005):
    Das Fünfte Evangelium. Krippen im Kloster der Karmeliten zu Straubing, Straubing: Johannes-Turmair-Gymnasium.
  • Riolini, Peter / Scharrer, Guido (2010):
    Geschichte der Krippe in Bayern, Straubing: Beck Verlag.
Achten Sie beim Buchkauf im Besonderen auf:
  • detaillierte Arbeitsschrittfotos
  • Materiallisten und Kaufempfehlungen
  • Anleitung zum Gebrauch der Bearbeitungswerkzeuge
  • Maßangaben und Montageskizzen
  • vorausgesetzte Handwerkserfahrung