Marta, Marta

Aufstellung

St. Josef Regensburg

Herausforderung

einfach

Anzahl

drei Figuren

Praktisches zum Krippenaufbau

Welche Figuren werden benötigt?
  • Jesus, Maria, Marta
Wie kann die Kulisse gestaltet werden?
  • Szene findet im Innenraum oder im Halbinnern statt (am besten als Kastenkrippe realisierbar)
  • Häusliche Atmosphäre mit viel Zubehör
Welches Zubehör ist passend?
  • Hausutensilien (Geschirr, Tischwäsche, Waschzuber), um die geschäftige Arbeit von Marta anzudeuten
  • Krüge, Speisen, Stuhl / Stühle, Tisch
Wie kann die Szene dargestellt werden?
  • Marta ist bei der Arbeit
  • Maria sitzt zu Jesu Füßen und hört ihm zu
  • Jesus spricht zu Marta (ist also auf sie ausgerichtet), weist aber mit der Hand auf Maria
Wann im Jahreskreis soll diese Krippe aufgebaut werden?
  • Im Rahmen der „Sommerkrippe“ (von Pfingstfest bis Ende des Kirchenjahres): das entsprechende Evangelium wird im Lesejahr C am 16. Sonntag im Jahreskreis gelesen
Jahreskrippe
  • Schlichte Gestaltung der Szene: Fokus liegt auf Interaktion der Figuren

    Close
  • Marta ist gerade dabei, eine Tischdecke aufzulegen

    Close
  • Maria sitzt etwas unterhalb von Jesus und scheint seinen Gestus nachzuahmen

    Close
  • Jesus wird durch ein gut platziertes Licht angestrahlt

    Close

Was sagt die Bibel

Maria hat den guten Teil gewählt

Die Episode wird im Lukasevangelium berichtet (Lk 10,38-42). Jesus ist bei den Schwestern Marta und Maria zu Gast. Marta sorgt eifrig für Jesus, Maria hingegen sitzt einfach zu Jesu Füßen und hört ihm zu. Das erfüllt Marta mit Eifersucht – sie spricht Jesus darauf an: „Kümmert es dich nicht, dass meine Schwester die Arbeit mir allein überlässt?“ Jesus aber sagt: „Marta, Marta, du machst dir viele Sorgen und Mühen. Aber nur eines ist notwendig. Maria hat den guten Teil gewählt, der wird ihr nicht genommen werden.“

  • Lk 10,38-42
  • Jesus zu Gast bei Maria und Marta
  • Marta müht sich ab, Maria hört Jesus zu
  • Jesus sagt: „Maria hat den guten Teil gewählt“

Eine Frau namens Marta nahm ihn gastlich auf

Lk 10,38